Trauerkarten

Wissenswertes rund um Trauerkarten

Trauerkarten sind die gängigste Form, um Verwandte, Freunde und Bekannte zu einer Trauerfeier einzuladen. Besonders im Zeitalter von E-Mail, SMS oder WhatsApp gelten Trauerkarten noch immer als pietätvollste Form der Einladung. Sie können Trauerkarten aber auch als schriftlichen Beileidsbekundung nutzen, um den Angehörigen des Verstorbenen Mitgefühl und Anteilnahme auszudrücken. Das Schreiben von Trauerkarten ist nicht alltäglich und stellt die meisten Menschen daher verständlicherweise vor eine Herausforderung. Welche Formulierungen soll ich wählen? Gibt es feststehende Formalien? Wie kann die eigene Anteilnahme angemessen ausgedrückt werden? Stiller Gruss hilft Ihnen dabei, eine Trauerkarte zu schreiben!

Gestaltung von Trauerkarten

Bestattungshäuser bieten Ihnen, neben der Organisation der Bestattung, häufig auch die Gestaltung und Personalisierung von Trauerkarten an. Auf der Internetseite des digitalen Bestattungshauses mymoria ist es möglich sich gleich während der Zusammenstellung eines Angebots für ein Kartenpaket zu entscheiden. Die ausgewählten Karten personalisieren Sie im nächsten Schritt im persönlichen Gespräch mit Ihrem mymoria-Ansprechpartner. Mymoria versendet Ihre persönlichen Trauerkarten abschließend an Sie oder  die Gäste der Trauerfeier.

Anstatt auf einen Bestatter zurück zu greifen, können Sie die Trauerkarten natürlich auch in Eigenregie entwickeln und drucken lassen. Vorteil bei einer selbständigen Gestaltung ist, dass sie eventuell Geld sparen und die Drucksachen komplett nach Ihren Vorstellungen gestalten können. Bedenken Sie, dass Sie einiges an Zeit investieren müssen und oftmals Erfahrungen im Umgang mit professionellen Gestaltungsprogrammen erforderlich sind.

Bestandteile von Trauerkarten

Je nach Druckerei oder Bestattungshaus kann man sich zwischen vielen unterschiedlichen Formaten für die zu gestaltenden Karten entscheiden. Auch können Angehörige meistens aus verschiedensten Papierarten, die sich in ihrer Färbung, Stärke oder Struktur unterschieden, wählen. Die Freiheit in der Gestaltung und Personalisierung der Karten durch die Angehörigen ist auch vom gewählten Bestattungshaus oder der beauftragten Druckerei abhängig. Grundsätzlich gibt es aber keine Vorgaben was das Material, das Format und die Gestaltung der Trauerkarten angeht.

Überwiegend handelt es sich bei Trauerkarten allerdings um Klappkarten in den Formaten 180x110mm, 110x180mm oder 105x148mm. Auch was die Bestandteile der Karten angeht, haben sich über die zeit hinweg verschiedene standardisierte Elemente gefestigt.

Vorderseite

Trauerkarten des digitalen Bestattungshauses mymoria

Auf der Vorderseite der Klappkarten befindet sich häufig ein gedecktes Bild oder ein kirchliches Symbol. Je nach Wunsch kann die Grafik durch Vor- und Nachnamen des Verstorbenen, Geburts- und Sterbedatum oder einen paar respektvolle Worte der Trauer wie beispielsweise „In tiefer Trauer“, „Wir nehmen Abschied“ oder „In Gedenken“ ergänzt.

Innenseiten

Offene Trauerkarten des digitalen Bestattungshauses mymoria

Auf den Innenseiten der Klappkarten ist häufig ein passender Trauerspruch, ein Foto, der Vor- und Nachname des Verstorbenen, sowie Geburtstag- und Sterbedatum zu finden. Darüberhinaus werden häufig die Namen der nächsten Angehörigen und ein paar persönliche Zeilen der Trauer aufgenommen. Dienen die Trauerkarten nicht nur als Beileidsbekundung, sondern auch als Einladung zur Trauerfeier, dürfen hier natürlich auch die Informationen zum Zeitpunkt, dem Ort und etwaigen Besonderheiten der Trauerfeier nicht fehlen.

Trauerkarten mit Mymoria gestalten

Das digitale Bestattungshaus mymoria unterstützt Hinterbliebene nicht nur bei der Organisation der Bestattung und der Regelung aller Notwendigen Formalitäten, sondern übernimmt auch die Gestaltung von Trauerkarten. Nach Erstellung eines Angebots auf der Seite www.mymoria.de kann eines aus vielen exklusiv für mymoria angefertigten Kartenpaketen ausgewählt werden. Im Nächsten Schritt personalisieren die Karten dann einfach im Gespräch mit Ihrem persönlichen mymoria-Ansprechpartner mit einem Foto des Verstorbenen, einem angepassten Trauertext und einem schönen Trauerspruch.